Newsletter

Viermal im Jahr Neuigkeiten zum nachhaltigen Bauen erhalten

Email
Vorname
Nachname

      
Bitte geben Sie den Code ein.

 D    F       

Agenda

Minergie-Eco

Thèmes
Vous souhaitez en savoir plus sur les nouveautés Minergie-Eco 2016 ? Lors de ce séminaire, vous aurez toutes les informations nécessaires à travers un cycle de conférence qui sera suivi d’une visite des bâtiments de l’UEFA à Nyon (VD-018-ECO et VD-053-ECO). 

Public cible
Partenaires spécialistes Minergie et professionnels du bâtiment. Partenaires spécialistes MINERGIE® : Ce séminaire compte pour le maintien du titre de Partenaire spécialiste Minergie (points attribués: 0.125).

Frais
Inscription gratuite pour les membres, Partenaires spécialistes Minergie et les étudiants, CHF 95.- pour les autres participants.

Information et enregistrement

eco-bau

 

Construction durable – retours d’expériences et nouveautés
Après la présentation de quelques nouveautés eco-bau, le séminaire sera consacré à deux thématiques importantes en termes d’économie des ressources : le béton recyclé et les rénovations. Elles seront abordées sur la base de réalisations concrètes, par un ingénieur civil et par un architecte. Une visite commentée du bâtiment rénové suivra les exposés. Le séminaire se terminera avec un apéritif.

Public cible
Architectes, ingénieurs, bureaux techniques, professionnels de la construction, maîtres d'ouvrages, pouvoirs publics

Prix
CHF 0 Membres eco-bau, CHF 50 Non-Membres.
Nous vous remercions de virer le montant avec l’inscription pour Association eco-bau, 3003 Berne sur le CCP 30-533734-3, IBAN: CH80 0900 0000 3053 3734 3.

Date, Lieu
Jeudi 13 octobre 2016, 17 h – 20.30 h, Astra Hotel Vevey, Place de la Gare 4, 1800 Vevey

Programme

Séminaire eco-bau Romandie 2016
Je participe au séminaire
Prénom
Nom
Institution
Rue, No
CP Lieu
Email
SIA Form und eco-bau

Themen / Ziele

Ersatzbau oder Sanieren? Ist diese erste Frage beantwortet, der bauliche Zustand geklärt und die Zielvereinbarungen für den Umbau definiert, gilt es frühzeitig ein ganzheitliches Konzept für den Umbau zu erstellen.
Oft geht es den Bauherren in erster Linie um eine energetische Sanierung und eine Wertsteigerung. Es gibt jedoch viele Gründe für die Optimierung des Gebäudes hinsichtlich ökologischer und gesundheitsrelevanter Kriterien.
Von der Strategie bis zur Erfolgskontrolle wird im Kurs anhand von Fallbeispielen erläutert, wie die Stellschrauben für gesundes und ökologisches Bauen richtig gestellt werden und wo Stolpersteine lauern.

  • Die Teilnehmenden können das Sanierungspotenzial erkennen und richtig (um-)nutzen.
  • Die Teilnehmenden kennen die relevanten Punkte für Rückbau und Entsorgung.
  • Die Teilnehmenden verfügen über Fachkenntnisse zum Controlling einer ökologischen Bauausführung bei Sanierungen.

Zielgruppe
Bauherren, Architekten und Planer

Information und Anmeldung
Flyer

 

SIA Form und eco-bau

Themen / Ziele
Elektrosmog ist aktueller denn je: Verkabelungen, Steuerungen, künstliche Beleuchtung, mobile Kommunikation etc. erzeugen elektromagnetische Strahlung. Im Kurs wird einerseits auf die gesundheitlichen Effekte eingegangen. Andererseits wird erörtert, was in der Planung von Bauprojekten getan werden kann, um Elektrosmog so weit wie möglich zu vermeiden.

Die Teilnehmenden werden sich mit dem Instrument des NIS-Zonenplans und weiteren planerischen Grundsätzen auseinandersetzen. Zudem erhalten sie Tipps und Tricks, wie Gebäude optimal ausgerüstet werden (Beleuchtung, Verkabelungen etc.).

  • Die Teilnehmenden kennen die gesundheitlichen Auswirkungen von Elektrosmog.
  • Sie wissen, mit welchen baulichen Massnahmen Elektrosmog vermieden werden kann.
  • Sie kennen Systeme, die wenig Strahlung erzeugen.

Zielgruppe
Bauherren, Architekten und Planer

Information und Anmeldung
Flyer

 

SIA Form und eco-bau

Themen / Ziele
Im Kurs wird das Thema Radon beleuchtet. Radon ist ein natürliches, aber radioaktives Edelgas, das beim Zerfall von Uran im Erdreich entsteht. Es tritt vom Untergrund her in Häuser ein, was zu erhöhter Radonkonzentration im Innern führen kann. Eine hohe Radonkonzentration ist ein gesundheitliches Risiko für die Nutzer und Nutzerinnen. Im Kurs wird gezeigt, wie die Belastungen durch optimale Planung und Realisierung vermieden oder reduziert werden können.

  • Die Teilnehmenden wissen, auf welchen Pfaden Radon ins Gebäude gelangen kann.
  • Sie wissen, mit welchen baulichen Massnahmen sich Radonbelastungen vermeiden lassen.
  • Sie wissen, worauf bei der Realisierung von Bauten geachtet werden muss, um den Zutritt von Radon zu minimieren.

Zielgruppe
Bauherren, Architekten und Planer

Information und Anmeldung
Flyer


 

CRB

Themen

Mit dem Baukostenkostenplan Hochbau eBKP-H können nun mit ein und derselben Gliederung die Kosten- und die Umweltplanung abgewickelt werden. Das bringt viele Vorteile und vor allem Synergien bei der Ermittlung der Bezugsgrössen. Die Kursteilnehmer erfahren die Grundlagen zu den Umweltkennwerten und die Integration dieses Know-hows in die Kostenplanung. Damit wird der Nutzen einer simultanen Entscheidungsgrundlage ersichtlich. In praktischen Übungen werden die kosten- und umweltrelevanten Einflussfaktoren verständlich gemacht und entsprechende Entscheidungsmodelle erarbeitet.

Zielgruppe
Architekten, Planer, Bauökonomen, Umweltplaner usw.

Informationen und Anmeldung

SANU

Themen

Die heutige Baupraxis in Hoch- und Tiefbau birgt Herausforderungen eines umweltkonformen und nachhaltigen Bauens, die eine Weiterentwicklung der Instrumente der Baubegleitung und der Rolle der verschiedenen Akteure bedingen.

Welche Nachhaltigkeitsziele müssen in der Planungsphase festgelegt werden? Wie ist sichergestellt, dass diese in Ausführung und Betrieb realisiert und kontrolliert werden? Und was können Hoch- und Tiefbau diesbezüglich voneinander lernen?

Das 4. Forum Umweltbaubegleitung führt Hoch- und Tiefbau zusammen, zeigt gute Praxis anhand von aktuellen Bauprojekten auf und fragt nach den Verantwortlichkeiten. Gemeinsam wird definiert, wie die Nachhaltigkeit eines Bauprojekts von der Planung bis zum Betrieb sichergestellt werden kann.

Zielgruppe
Bauherren, Architekten, Planer, Bauökonomen, Umweltplaner, Immobilienfachleute

Kosten

Mitglieder von eco-bau erhalten einen Rabatt von 20% auf den Teilnehmerpreis (1 Teilnehmende/r pro Mitglied).

Information und Anmeldung

SANU

Thèmes

Les projets de construction d’aujourd’hui soulèvent de nouveaux défis en terme de construction durable et respectueuse de l’environnement qui vont au-delà de la réduction des impacts environnementaux induits durant la phase de réalisation. Les objectifs en terme de durabilité exigent une évolution des instruments du suivi des ouvrages de construction, ainsi que la détermination des responsabilités tout au long du processus de construction. Par conséquent, quels objectifs de durabilité et quelles exigences environnementales doivent être fixés en phase de planification? Quels moyens permettent de garantir que ces exigences environnementales et ces objectifs de durabilité soient suivis tout au long du processus de construction et effectivement atteints? Le 4ème forum SER réunit les acteurs des deux domaines de construction et s’attache à analyser les bonnes pratiques en la matière et à définir les responsabilités des acteurs de la construction pour chacune des phases de projet de la planification à l’exploitation.

Public cible
Constructeurs, Planificatueres, Architectes, Ingénieurs, Spécialistes immobiliers

Frais
eco-bau membres reçoivent 20% de réduction.

Information et enregistrement