Eco-Devis

Ziel, Zweck

Eco-devis dienen als Planungsinstrument für die Ausschreibung von Bauleistungen. Sie kennzeichnen ökologisch interessante Leistungen. Die Gesamtversion der Eco-Devis ist überarbeitet worden und nun in der Version 2018 verfügbar. Alle gekennzeichneten Leistungen und Baumaterialien sind nach NPK-Nummern gegliedert, analog den Inhalten in den Devisierungsprogrammen.

 

Die Eco-Devis sind auch als Zusatzkomponente in den Devisierungsprogrammen zum Normpositionenkatalog des CRB abrufbar. Dadurch können ohne zusätzlichen Aufwand Bauleistungen ausgeschrieben werden, welche die Umwelt weniger belasten.

Aufbau des Dokuments

  • Ökologische Vorgaben anhand der NPK-Struktur
  • Ökologisch vorteilhafte Materialien sind in den Tabellen aufgeführt. Materialien, die nicht aufgeführt sind, entsprechen nicht den Vorgaben für eine Bewertung in 1/2.Priorität nach der Methodik eco-bau.
  • Die Bewertung „1. Priorität“ entspricht der 1. Priorität in Eco-BKP. Die Bewertung „2. Priorität“ entspricht der 2. Priorität in Eco-BKP.
  • Die Rubrik „Zusätzliche Hinweise“ liefert weitere interessante Informationen, insbesondere zu den allgemeinen Bedingungen.
  • Die Ausschlusskriterien von Minergie-Eco sind NICHT referenziert.

Was hat sich in der Version 2018 geändert?

  • Eco-Devis 314 Maurerarbeiten: In der Funktionseinheit Leichtmauerwerk sind die Backsteine mit Holzfasern gefüllt nicht mehr gekennzeichnet.

  • Eco-devis 333 Holzbau, Bekleidungen und Ausbau: Bei den Verlegeunterlagen sind die 3-Schicht-Massivholzplatten neu in 2. Priorität gekennzeichnet.

  • Eco-devis 342 Verputzte Aussenwärmedämmungen: In der Funktionseinheit Fensterbänke ist Glasfaserbeton neu in 2. Priorität gekennzeichnet (bisher 1. Priorität).
    Eco-devis 343 Hinterlüftete Fassadenbekleidungen: Fensterbänke aus Faserzement sind nicht mehr gekennzeichnet.

  • Eco-devis 351 Spenglerarbeiten, Dachentwässerungen und Anschlussbleche: In der Funktionseinheit Sockelrohre sind Rohre aus Chromnickelstahl und beschichtetem Stahl neu in 2. Priorität gekennzeichnet.

  • Eco-devis 364 Flachdacharbeiten: In der Funktionseinheit Abdichtung sind die einlagigen Polymerbitumen-Dichtungsbahnen ohne chemischen Wurzelschutz neu in 2. Priorität (bisher 1. Priorität) gekennzeichnet. Die EPDM-Bahnen sind nicht mehr gekennzeichnet (bisher 2. Priorität).

  • Eco-devis 371 Fenster und Fenstertüren: Für die Kennzeichnung von Fensterrahmen wird wie im NPK 371 auf den Eco-BKP verwiesen.

  • Eco-devis 621 Schränke aus Holz und Holzwerkstoffen: Dieses Eco-Devis wurde vollständig neu bewertet. In 1. Prioirität sind Schrankelemente aus Massivholz und 3-Schicht-Massivholz und in 2. Priorität die Spanplatten gekennzeichnet. Diese Kennzeichnungen gelten jedoch nur, wenn es sich um Schweizer Holz HSH oder solches mit dem FSC- oder PEFC-Label handelt und die Anforderungen an die Formaldehydemissionen eingehalten sind.

  • Eco-devis 624 Allgemeine Schreinerarbeiten: Dieses Eco-Devis wurde vollständig neu bewertet. Für Schreinerarbeiten sind in 1. Prioirität Massivholzplatten, 1- und 3-Schicht-Massivholzplatten und Grobspanplatten OSB sowie in 2. Priorität die Spanplatten gekennzeichnet. Diese Kennzeichnungen gelten jedoch nur, wenn es sich um Schweizer Holz HSH oder solches mit dem FSC- oder PEFC-Label handelt und die Anforderungen an die Formaldehydemissionen eingehalten sind.

  • In folgenden Kapiteln sind die ökologischen Anforderungen neu in Unterabschnitt 080 aufgeführt: 331, 332, 333, 351, 352, 362, 621, 624, 661.

Was beinhaltet die ökologische Beurteilung im Eco-Devis?

Die ökologische Beurteilung der Materialien und Bauleistungen folgt einer einheitlichen und transparenten Methodik. Sie umfasst alle wesentlichen Umweltwirkungen während der gesamten Lebensdauer der Materialien. Die Beurteilung basiert auf folgenden Kriterien:

  • Herstellung: Schonung von natürlichen Ressourcen, graue Energie (Energie zur Herstellung von Materialien).
  • Nutzung: Lösemittelemissionen, enthaltene umwelt- und gesundheitsschädigende Bestandteile, Emission von Schwermetallen und anderen Schadstoffen.
  • Entsorgung: Verwertbarkeit, Umweltwirkungen durch Verbrennung, Möglichkeit zur Ablagerung auf Inertstoffdeponien.

Gesamtes Verzeichnis der Eco-Devis 2018 als PDF-Datei

 Die Liste nach Eco-Devis geprüfter Bodenbeläge (NPK 663: Beläge in Linoleum, Kunststoffen, Textilien usw.) ist nicht mehr gültig. Geprüfte Bodenbeläge sind auf der Eco-Produkteliste abrufbar (Produktgruppen Bodenbeläge)

Grundlagen, Methodik, Archiv

Die Einführung Eco-Devis (2017) erläutert die Zusammenhänge zwischen Bewertung und Implementation in die Ausschreibungssoftware. Die Methodik eco-bau beschreibt das Bewertungssystem.

 

Quick-Links

Eco-Produkteverzeichnis
Das Verzeichnis der ökologischen Bauprodukte

Fachpartner eco-bau
Bauen Sie nach Minergie-Eco? Dann werden Sie Fachpartner.

Newsletter

Sechsmal im Jahr Neuigkeiten zum nachhaltigen Bauen erhalten