Newsletter

Viermal im Jahr Neuigkeiten zum nachhaltigen Bauen erhalten

Email
Vorname
Nachname

      
Bitte geben Sie den Code ein.

 D    F       

Newsarchiv

2017

Fachtagung eco-bau und NNBS: Sanierung, Umnutzung oder Ersatzneubau?

An der diesjährigen Fachtagung wird erörtert, in welchen Fällen sich eine Sanierung respektive Umnutzung lohnt und wann ein Ersatzneubau der richtige Weg ist. Um dies entscheiden zu können, müssen die Erneuerungsvarianten an wichtigen Kriterien wie Identität, Energieeffizienz, zeitgemässer Struktur überprüft und die richtigen Schlüsse daraus gezogen werden.

[mehr...]

Das Thema wird in den Referaten vom Vormittag anhand von vier in der Stadt Basel gebauten Beispielen erörtert. Sie können am Nachmittag besichtigt werden. Die Workshops vom Nachmittag bieten zudem die Möglichkeit, einzelne Aspekte zu vertiefen.

Das Programm am Vormittag wird simultan auf Französisch übersetzt, das am Nachmittag teilweise. Im Anschluss an die Tagung finden die Vereinsversammlungen von eco-bau, NNBS und SGNI statt. Ein Apéro riche schliesst das Ganze ab.

Zielpublikum: Investoren, Bauherren, Projektentwickler, Architektinnen, Baubehörden und weitere Interessierte.

Programmflyer (PDF-Datei)

Anmeldung über unseren Ticketing-Partner
Hinweis: Im Anmeldeformular erscheinen nur die Nachmittagsveranstaltungen, die noch nicht ausgebucht sind.

2016

Kurs: Alters- und Pflegeheime nachhaltig und gesund bauen

Am 10. November organisieren Pusch und eco-bau einen Kurs zum nachhaltigen und gesunden Bauen von Alters- und Pflegeheimen. Die Teilnehmenden lernen, wie nachhaltige Gebäude bestellt werden können und welche projektbegleitenden Inputs es von der Bauherrschaft braucht, damit die Umsetzung ein Erfolg wird. Der Kurs findet im Alters- und Gesundheitszentrum Tägerhalde, Küsnacht ZH statt, das am Nachmittag auch besichtigt werden kann. Weitere Informationen und Anmeldung

Kurs graue Energie I Lehrgang eco-bau

Im Kurs werden Berechnungs- und Beurteilungsmethoden wie der Effizienzpfad Energie, die Berechnung graue Energie nach Minergie-Eco und Standard nachhaltiges Bauen Schweiz eingeführt. Zudem werden Instrumente erläutert, die die Herstellungsprozesse verschiedener Baustoffe vergleichen.

[mehr...]

An Beispielen werden die vorgängig eingeführten Berechnungs- und Beurteilungsmethoden (Bauteilkatalog, Merkblatt SIA 2032 und Merkblatt SIA 2040) zum Ermitteln der grauen Energie von Gebäuden und zum Erstellen von Ökobilanzen angewendet und das erworbene Wissen wird vertieft.

Zielpublikum: Bauherren, Architekten und Planer

Datum, Ort: Dienstag, 30.8.2016, 9.00 - 17:00, SIA-Form-Schulungszentrum, Zürich

Flyer

Anmeldung

Weitere Informationen zum Lehrgang eco-bau

Neu: Lehrgang eco-bau zum nachhaltigen Bauen

Der neue eco-bau-Lehrgang vermittelt den Teilnehmenden, wie sie die unterschiedlichen Anforderungen und Zielkonflikte beim gesunden und ökologischen Bauen meistern und wie sie Planungsinstrumente effizient einsetzen.

[mehr...]

Die Teilnehmenden lernen, wo die Stellschrauben für ein nachhaltiges Gebäudekonzept liegen und wie sich Projektentwürfe damit optimieren lassen. Es werden auch die Faktoren erläutert, die das Innenraumklima prägen und es wird die ökologische Materialwahl anhand von Praxisbeispielen behandelt.

Der Lehrgang besteht aus vier Kurstagen mit einer Vertiefungsarbeit aus dem persönlichen Arbeitsumfeld. Er richtet sich an Bauträger, Architektinnen und Architekten, Fachplanende und Bauleitende. Der Lehrgang wird gemeinsam mit SIA Form angeboten.

Programm-Flyer als PDF

Weitere Informationen und Anmeldung (SIA)

2015

Fachtagung eco-bau/NNBS 2016 - Hightech oder Lowtech – wie viel Technik braucht nachhaltiges Bauen?

Die Fachtagung 2016 von eco-bau und NNBS findet am 17. März 2016 zum Thema „High-Tech oder Low-Tech – wie viel Technik braucht nachhaltiges Bauen?“ in Bern statt.

[mehr...]

An der Veranstaltung werden Forschungsarbeiten zum Thema präsentiert. Anhand von Praxisbeispielen werden unterschiedliche Ansätze für gleiche Nutzungen miteinander verglichen und es wird auch der Frage nachgegangen, was sich die Nutzenden eigentlich wünschen. Am Nachmittag wird es möglich sein, den neuen Swisscom-Businesspark in Ittigen der Architekten Atelier 5 zu besuchen.

Reservieren Sie sich den Termin!

Programm

Anmeldung