Eco-BKP 2019


in aktueller Version (2019) suchen
Unterschiede zur Vorversion (2018)
 pdfprint
Material/Prozess Vorgaben Hinweise/Quellen

Eco-BKP 226: Fassadenputze

 

Allgemeines

 

Schutz der Fassade

Der Feuchtigkeitsanfall auf der Fassade ist durch konstruktive Details (z.B. Vordächer, witterungsbeständige Sockelausbildung) gering zu halten, um eine hohe Nutzungsdauer zu erreichen.

Minergie-Eco Vorgabe G7.010

Biozide

Auf Biozide (Algizide, Fungizide) ist zu verzichten.
Systeme mit mineralischem Bindemittel (Zement, Kalk, Trass), mindestens 10 mm Putzdicke und mineralischem Anstrich (Organosilikat-/ 2K-Silikatfarbe) benötigen keine Biozide zur Verhinderung von Algen- oder Pilzbewuchs.

Biozide wirken nur über kürzere Zeit und sind umweltbelastend.
Für biozidfreie, mineralische Systeme sollte eine Garantie für den ganzen Aufbau verlangt werden.

Minergie-Eco Vorgabe M4.040

Aussenputze

 

Vorbehandlung Untergrund (348.01)

1. Priorität: Produkte ohne Lösemittel (max. 1%) oder wasserverdünnbare Produkte.

2. Priorität: keine Materialempfehlung.

Grundputze (348.02, 348.03)

1. Priorität: Mineralisch gebundene Produkte.

2. Priorität: keine Materialempfehlung.

Silikat-, Silikonharz- und Kunststoffputze beinhalten eine deutlich höhere Graue Energie.

Deckputze (348.03)

1. Priorität: Mineralisch gebundene Produkte.

2. Priorität: keine Materialempfehlung.

Silikat-, Silikonharz- und Kunststoffputze beinhalten eine deutlich höhere Graue Energie.

Wärmedämmputze (348.05)

1. Priorität: Produkte mit Perlit- oder Perlit-/Korkzuschlag.

2. Priorität: keine Materialempfehlung.

Produkte mit Aerogel-Zuschlag beinhalten bei gleicher Dämmleistung deutlich mehr Graue Energie als konventionelle Dämmputze.

Aussenwärmedämmungen

 

Vorbehandlung Untergrund (342.03)

1. Priorität: Produkte ohne Lösemittel (max. 1%) oder wasserverdünnbare Produkte.

2. Priorität: keine Materialempfehlung.

Wärmedämmplatten (342.02)

1. Priorität: Steinwolle 90 kg/m3, EPS mit Grafit 15 kg/m3.

2. Priorität: EPS 15 kg/m3, Steinwolle 120 kg/m3, Mineraldämmplatte 110 kg/m3.

EPS ohne HBCD als Flammschutzmittel.

Verputzte Aussenwärmedämmungen (342.05)

1. Priorität: Mineralischer Deckputz mit Steinwolle 90 kg/m3 oder mit EPS mit Grafit 15 kg/m3.

2. Priorität: Mineralischer Deckputz mit EPS 15 kg/m3 oder mit Steinwolle 120 kg/m3 oder mit Mineraldämmplatte 110 kg/m3, Silicat-Deckputz mit Steinwolle 90 kg/m3 oder mit EPS mit Grafit 15 kg/m3. .

Silikonharz- und Kunststoffputze beinhalten eine deutlich höhere Graue Energie.
EPS ohne HBCD als Flammschutzmittel.

Wärmedämmungen im Erdreich (342.07)

1. Priorität: Schaumglasschotter (feuchtegeschützter Einbau), EPS mit Grafit.

2. Priorität: Schaumglasplatten.

Die Dämmleistung von durchnässtem Schaumglasschotter ist deutlich schlechter.
EPS nur im Wandbereich bis 6 m Höhe anwenden und wenn kein drückendes Wasser vorhanden ist.
EPS ohne HBCD als Flammschutzmittel.

Feuchtigkeitsschutz (342.06, 348.04)

1. Priorität: Bitumen-Dünnbeschichtung.

2. Priorität: Bitumen-Dickbeschichtung, Dispersionsspachtel.

Fensterbänke (342.04)

1. Priorität: Massivholz Lärche.

2. Priorität: 3-Schicht-Massivholzplatte, Glasfaserbeton.

Schwellen und Sockelabschlüsse (342.08, 342.09)

1. Priorität: Glasfaserbeton.

2. Priorität: keine Materialempfehlung.

Verwertung/Entsorgung

 

Dämmstoffe aus EPS

Verbrennung in KVA.

Dämmstoff-Abfälle von Neubauten können dem Recycling zugeführt werden.

Dämmstoffe aus XPS oder Kork

Verbrennung in KVA.

Für XPS-Dämmstoffe gibt es in der Schweiz keine Recycling-Infrastruktur.

Mineralwolldämmstoffe

Sauber getrenntes Material: Rückgabe an Herstell- oder Lieferfirma zur Verwertung.
Verschmutztes Material: Inertstoffdeponie.

Weitere Vorgaben in anderen ECO-BKP

 

Abbrüche/Rückbau

Wiederverwendung, Verwertung und Entsorgung.

Baumeisterarbeiten

Wärmedämmungen.

Spez. Dichtungen und Dämmungen

Abdichtungen (Fugendichtungsmassen, Vergussmassen, Vorbehandlungen).

Äussere Oberflächenbehandlung

Beschichtungen auf mineralische Untergründe, Biozide, Graffittischutz.