Eco-Devis 2019

 pdfprint
Material/Prozess
Verwendungszweck
Thema
Vorgaben Hinweise/Quellen

Eco-Devis 411: Werkleitungen für Wasser und Gas

 

Allgemeine Anforderungen

Belastete Böden und Altlasten Bei Verdacht auf Belastung des Bodens mit Schadstoffen (z.B. Rebgelände, Familiengärten) oder Altlasten (z.B. Industrie-, Gewerbe- oder Bahnareale) müssen Untersuchungen und allfällige Massnahmen in Absprache mit der kantonalen Fachstelle für Bodenschutz oder Altlasten durchgeführt werden.

Materialvorgaben

411.01
Werkleitungen Druckstufe max. 10 bar

1. Priorität: Gussrohre DN über 150 mm innen Mörtel, aussen verzinkt und Deckbeschichtung oder Mörtel, PE-Rohre d max. 150 mm.

2. Priorität: Gussrohre DN max. 150 mm innen Mörtel, aussen verzinkt und Deckbeschichtung oder Mörtel, Gussrohre DN über 150 mm innen Mörtel, aussen PE oder PE und Faserzement, Gussrohre DN über 150 mm innen PU, aussen PU oder verzinkt und Deckbeschichtung, PVC-Rohre d max. 150 mm.

411.02
Werkleitungen Druckstufe über 10 bar, max. 16 bar

1. Priorität: Gussrohre innen Mörtel, aussen verzinkt und Deckbeschichtung oder Mörtel, PE-Rohre d max. 150 mm.

2. Priorität: Gussrohre innen Mörtel, aussen PE oder PE und Faserzement, Gussrohre innen PU, aussen PU oder verzinkt und Deckbeschichtung, PVC-Rohre d max. 150 mm.

411.03
Werkleitungen Druckstufe über 16 bar

1. Priorität: Gussrohre innen Mörtel, aussen verzinkt und Deckbeschichtung oder Mörtel.

2. Priorität: Gussrohre innen Mörtel, aussen PE oder PE und Faserzement, Gussrohre innen PU, aussen PU oder verzinkt und Deckbeschichtung.

411.04
Rohrumhüllungen und Auffüllungen

1. Priorität: Aushubmaterial, rezykierte Gesteinskörnungen, Recyclingbeton.

2. Priorität: keine Materialempfehlung.

Zusätzliche Hinweise

Abgrenzung Von den Leistungen im NPK 411 wurden die unter Materialvorgaben aufgeführten Verwendungszwecke nach ökologischen Kriterien beurteilt (s. Methodik Baumaterialien). Die weiteren im NPK 411 vorhandenen Leistungen sind entweder ökologisch von geringer Bedeutung oder weisen keine Materialvarianten auf, weshalb sie nicht beurteilt wurden.