Eco-Devis 2019

 pdfprint
Material/Prozess
Verwendungszweck
Thema
Vorgaben Hinweise/Quellen

Eco-Devis 651: Deckenbekleidungen aus Trockenbauplatten

 

Allgemeine Anforderungen

Hinweise zum NPK Die nachfolgenden Anforderungen können mit der NPK-Position 082 in das Leistungsverzeichnis übernommen werden.
Haftbrücken, Haftbeschichtungen, Grundbeschichtungen und Oberflächenbeschichtungen Haftbrücken, Haftbeschichtungen, Grundbeschichtungen und andere Oberflächenbeschichtungen müssen wasserverdünnbar sein oder dürfen max. % 1 Lösemittel enthalten. Minergie-Eco Ausschlusskriterium A1.050
Montage- oder Füllschäume Für das Versetzen von Bauteilen dürfen keine Montage- oder Füllschäume verwendet werden. Minergie-Eco Ausschlusskriterien A2.010
Beschichtungen Beschichtungsstoffe in beheizten Innenräumen dürfen keine bioziden Wirkstoffe zur Filmkonservierung enthalten. Minergie-Eco Ausschlusskriterien A1.030
Akustikputzsysteme Akustikputzsysteme dürfen kein Formaldehyd oder formaldehydabspaltende Substanzen enthalten. Minergie-Eco Ausschlusskriterium A1.040
Mineralwolle Mineralwollplatten für Hinterlagen von Deckenbekleidungen in beheizten Innenräumen müssen ein Bindemittel ohne Formaldehyd enthalten oder dürfen Formaldehyd nachweislich nur in geringen Mengen abgeben. Eintrag in der Eco-Produkteliste oder Emissionsprüfung gemäss Methodik eco-bau erforderlich.

Minergie-Eco Ausschlusskriterium A1.040
Klebstoffe Klebstoffe müssen entweder wasserverdünnbar sein bzw. dürfen max. % 1 Lösemittel enthalten oder müssen mindestens die Klassifizierung Emicode EC 1 oder gleichwertig aufweisen. Minergie-Eco Ausschlusskriterium A1.050

Materialvorgaben

651.01
Abdeckarbeiten

1. Priorität: Kunststofffolie aus Rezyklat.

2. Priorität: Abdeckpapier.

651.02
Deckenbekleidungen ohne besondere Anforderungen

1. Priorität: Gipskartonplatten 12.5 bis 20 mm.

2. Priorität: Gipskartonplatten 25 mm, Vollgipsplatten 25 bis 40 mm, zementgebundene Leichtbauplatten 12.5 mm.

651.03
Deckenbekleidungen mit Schallschutzanforderungen

1. Priorität: Gipskartonplatten schallabsorbierend 12.5 mm

2. Priorität: Blähglasgranulatplatten 15 bis 25 mm, Glaswolleplatten beschichtet 26 bis 46 mm, Steinwolleplatten mit Akustikputz 25 mm.

651.04
Bekleidungen von Trägern und Kanälen

1. Priorität: Gipskartonplatten 12.5 mm.

2. Priorität: Vollgipsplatten 25 mm, zementgebundene Leichtbauplatten 12.5 mm.

651.05
Akustikhinterlagen

1. Priorität: Kunstfaservlies, Mineralwollplatten.

2. Priorität: keine Materialempfehlung.

Die Graue Energie von Schwerfolien ist deutlich höher.

Zusätzliche Hinweise

Produktedeklarationen Die vom Unternehmer eingereichten Produktedeklarationen sind für die Wahl der bei der Ausführung verwendeten Produkte verbindlich. Mit der NPK-Pos. 081 können für bestimmte Leistungen Produktedeklaration nach Empfehlung SIA 493 "Deklaration ökologischer Merkmale von Bauprodukten" oder nach VSLF für Lacke, Farben und ähnliche Beschichtungsstoffe sowie Labels und Zertifikate vom Unternehmer angefordert werden.
Abgrenzung Von den Leistungen im NPK 651 wurden die unter Materialvorgaben aufgeführten Verwendungszwecke nach ökologischen Kriterien beurteilt (s. Methodik Baumaterialien). Die weiteren im NPK 651 vorhandenen Leistungen sind entweder ökologisch von geringer Bedeutung oder weisen keine Materialvarianten auf, weshalb sie nicht beurteilt wurden.